Lehre

Vorstellungen zur Lehrtätigkeit und Lehrverzeichnis

 

Die von mir vertretene universitäre Lehre ist neben der Vermittlung von theoretischem Wissen und der Erarbeitung neuer Wissensinhalte durch einen starken Bezug zur Lebens- und Arbeitspraxis geprägt. Ich sehe es für mich als persönliche Herausforderung an, Pro­blembereiche so zu thematisieren und zu bearbeiten, dass sie für die Studierenden mit ei­genen Erfahrungen gefüllt und weitergeführt werden können. Die regelmäßige außeruni­versitäre Lehre dient mir als notwendiges Korrektiv der universitären Lehre in Bezug auf Praxisrelevanz, Verständlichkeit und Anforderung an die Studierenden sowie zum Wis­senstransfer zwischen Universität und Praxis.

Mit mehr als 120 Fortbildungsstunden im hochschuldidaktischen Bereich (Zertifikat Hochschullehre Bayern) verfüge ich über eine Vielzahl verschiedenster Methoden der Wissensvermittlung, die sich sowohl auf klassischen Unterricht als auch auf den Bereich iLearning und blended learning erstrecken. Insbesondere letzter Bereich ist mehrfach von mir in Seminaren erfolgreich eingesetzt worden und stellt neben dem klassischen Unterricht vis-a-vis eine meiner bevorzugten Lehrmethoden dar.

Universitäre Lehre:

SS 1999           Seminar: »Psychologie des Internets« an der Freien Universität Berlin. Gemeinsam mit Dipl.-Psych. Claudia Orthmann.

SS 2002           Seminar: »Interkulturelle Kompetenz« an der Friedrich-Alexander-Univer­sität Erlangen-Nürnberg. Gemeinsam mit PD Dr. Shingo Shimada & Dipl.-Soz. Britta Kalscheuer.

WS 2006/07    Seminar: »Zugänge zum Menschen – Alttestamentliche Phänomene und ihre Wirkungsgeschichte: Schmerz« an der Friedrich-Alexander-Univer­sität Erlangen-Nürnberg. Gemeinsam mit Prof. Dr. Jürgen van Oorschot

Seminar: »Identitätskonstruktionen im Alten Testament: Jakob« an der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg. Gemeinsam mit Prof. Dr. Jürgen van Oorschot

SS 2007           Seminar: »Zugänge zum Menschen – Alttestamentliche Phänomene und ihre Wirkungsgeschichte: Schönheit« an der Friedrich-Alexander-Univer­sität Erlangen-Nürnberg. Gemeinsam mit Prof. Dr. Jürgen van Oorschot

Vorlesung: »Kulturbuch Bibel – Eine Bibelkunde für Nichttheologen« an der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg. Gemeinsam mit Prof. Dr. Jürgen van Oorschot

WS 2007/08    Seminar: »Zugänge zum Menschen – Alttestamentliche Phänomene und ihre Wirkungsgeschichte: Tod und Sterben« an der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg. Gemeinsam mit Prof. Dr. Jürgen van Oorschot

Seminar: »Religion auf der Grundlage der Psychologie: ein Forschungs­seminar zu Wundt, Dilthey, Lipsius und Pfleiderer« an der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg. Gemeinsam mit Prof. Dr. Jürgen van Oorschot und cand. prom. Markus Iff.

SS 2008           Vorlesung: »Menschenbilder – Beiträge zur Historischen Anthropologie« an der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg. Gemeinsam mit Prof. Dr. Jürgen van Oorschot.

WS 2008/09    Seminare: »Religionspsychologie I« (Grundkurs) und »Religionspsycho­logie II« (Aufbaukurs) an der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg.

Seminar: »Vom Umgang mit Fremden – Beiträge alttestamentlicher Wis­senschaft zur aktuellen kulturwissenschaftlichen Debatte«. Gemeinsam mit cand. Dipl.-Theol. Andrea Beyer.

SS 2009           Seminar: »Das Buch Hiob – anthropologisch gelesen I« an der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg. Gemeinsam mit Prof. Dr. Jürgen van Oorschot

WS 2009/10    Seminar: »Das Buch Hiob – anthropologisch gelesen II« an der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg. Gemeinsam mit Prof. Dr. Jürgen van Oorschot

Empirisches Praktikum: »Religionspsychologie« an der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg.

SS 2010           Mittelseminar: »Deuterojesaja 40-55« an der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg. Gemeinsam mit Prof. Dr. Jürgen van Oorschot.

Vorlesung: »Kulturbuch Bibel – Eine Bibelkunde für Nichttheologen« an der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg. Gemeinsam mit Prof. Dr. Jürgen van Oorschot.

WS 2010/11    Seminar »Heiliges und Raum« an der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg und der Friedrich-Schiller-Universität Jena. Gemeinsam mit Prof. Dr. Corinna Dahlgrün und Prof. Dr. Jürgen van Oorschot.

Seminar »Normativität – Politische Ordnung – Religion« an der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg Gemeinsam mit Prof. Dr. Christoph Schumann, Prof. Dr. Jürgen van Oorschot, PD Dr. Hans-Jörg Sigwart.

WS 2011/12    Hauptseminar »Einführung in die Religionspsychologie« an der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg. Gemeinsam mit Prof. Dr. Peter Bubmann.

SS 2012           Hauptseminar »Die Urgeschichten (Gen 1-11) und ihre Wirkungsgeschichte im Judentum« an der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg. Gemeinsam mit Prof. Dr. Jürgen van Oorschot.

WS 2012/13    Hauptseminar »Einführung in die Religionspsychologie« an der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg.

WS 2013/14    Hauptseminar »Näfäsch oder die Seele im Alten Testament« an der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg. Gemeinsam mit Prof. Dr. Jürgen van Oorschot.

WS 2014/15    Hauptseminar »Einführung in die Religionspsychologie« an der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg.

 

Außeruniversitäre Lehre

Oktober 2000 »Kulturen anderer Länder – Nicht-Deutsche im Strafvollzug«, Aufbause­minar an der Justizschule des Freistaates Sachsen, Außenstelle Franken­berg.

Juni 2001        »Sexualität (k)ein Tabuthema. Umgang mit Sexualität im Strafvollzug« an der Justizschule des Freistaates Sachsen in Niederbobritzsch. Gemeinsam mit Dr. Ilse Nilshon.

März 2007      »Sexualität im Arzt-Patient-Verhältnis« im Aufbaumodul 3 des Fortbil­dungslehrgangs Palliativmedizin der Landesärztekammer Thüringen in Erfurt. Gemeinsam mit Prof. Dr. Jürgen van Oorschot.

Februar 2008  »Sexualität im Arzt-Patient-Verhältnis« im Aufbaumodul 3 des Fortbil­dungslehrgangs Palliativmedizin der Landesärztekammer Thüringen in Erfurt. Gemeinsam mit Prof. Dr. Jürgen van Oorschot.

Sept. 2008      »Kommunikation« im Basiscurriculum des Fortbildungslehrgangs Pallia­tivmedizin der Landesärztekammer Thüringen in Erfurt.

März 2009      »Sexualität im Arzt-Patient-Verhältnis« im Aufbaumodul 3 des Fortbil­dungslehrgangs Palliativmedizin der Landesärztekammer Thüringen in Erfurt. Gemeinsam mit Prof. Dr. Jürgen van Oorschot.

Juni 2009        »Gesprächsführung« sowie »Burn Out und Self Care« im Aufbaumodul 2 des Fortbildungslehrgangs Palliativmedizin der Landesärztekammer Thü­ringen in Erfurt.

Sept. 2009      »Kommunikation« im Basiscurriculum des Fortbildungslehrgangs Pallia­tivmedizin der Landesärztekammer Thüringen in Erfurt.

Februar 2010  »Sexualität im Arzt-Patient-Verhältnis« im Aufbaumodul 3 des Fortbil­dungslehrgangs Palliativmedizin der Landesärztekammer Thüringen in Erfurt. Gemeinsam mit Prof. Dr. Jürgen van Oorschot.

Mai 2010        »Gesprächsführung« sowie »Burn Out und Self Care« im Aufbaumodul 2 des Fortbildungslehrgangs Palliativmedizin der Landesärztekammer Thü­ringen in Erfurt.

Sept. 2010      »Kommunikation« im Basiscurriculum des Fortbildungslehrgangs Pallia­tivmedizin der Landesärztekammer Thüringen in Erfurt.

Nov. 2010       »Umgang mit schwierigen Situationen« im Aufbaumodul 2 des Fortbil­dungslehrgangs Palliativmedizin der Landesärztekammer Thüringen in Erfurt.

Feb. 2011        »Sexualität im Arzt-Patient-Verhältnis« im Aufbaumodul 3 des Fortbil­dungslehrgangs Palliativmedizin der Landesärztekammer Thüringen in Erfurt. Gemeinsam mit Prof. Dr. Jürgen van Oorschot.

Mai 2011        »Gesprächsführung« sowie »Burn Out und Self Care« im Aufbaumodul 2 des Fortbildungslehrgangs Palliativmedizin der Landesärztekammer Thü­ringen in Erfurt.

Sept. 2011      »Kommunikation« im Basiscurriculum des Fortbildungslehrgangs Pallia­tivmedizin der Landesärztekammer Thüringen in Erfurt.

 

Seither regelmäßig diese 4 Veranstaltungen pro Jahr im Fortbildungslehrgang Pallia­tivmedizin der Landesärztekammer Thüringen in Erfurt.